Prävention von Ausbildungsabbrüchen durch frühzeitige individuelle Beratung

Header Foto

Das PraeLab-Team stellt sich vor:

Im April 2017 wurde das Team des von Prof. Dr. Andreas Frey geleiteten Projekts PraeLab auf sieben Personen erweitert. Die primären Ziele des neuen Forschungsteams bestehen darin, die PraeLab-Methode innerhalb Deutschlands weiter bekannt zu machen, zu evaluieren und das Berufsbildungs- und Beratungspersonal durch eine gezielte Schulung zur Prävention von Ausbildungsabbrüchen zu qualifizieren.

Sie erreichen uns unter Hochschule.praelab(at)arbeitsagentur.de

Peter Anhäuser

Peter Anhäuser absolvierte Berufsausbildungen zum Zerspanungsmechaniker, Bürokaufmann und Fußballer. 1983 begann seine berufliche Tätigkeit in der Agentur für Arbeit. Er absolvierte die 1. Fachprüfung sowie die Abschlüsse zum Diplom-Verwaltungswirt und zum Arbeits- und Berufsberater. Die Bandbreite seiner Berufserfahrung, die er in der Agentur für Arbeit gesammelt hat, ist beeindruckend: Er übernahm Aufgaben in der Berufsausbildungsbeihilfe, Familienkasse, Verwaltung und Eingangszone und war als Arbeitsvermittler, Arbeitsberater, (stellvertretender) Geschäftsstellenleiter, Fallmanager im Jobcenter sowie als Berufsberater im Einsatz. Seit Mitte 2011 ist er operativer Mitarbeiter im Projekt PraeLab, zunächst in der AA Neuwied und seit Juli 2014 als Fachexperte am HdBA-Campus Mannheim.

„Ich habe bereits seit über zwei Jahren praktische Erfahrung mit PraeLab gesammelt und bin überzeugt, dass PraeLab ein unverzichtbares Werkzeug für die Verantwortlichen und für die Jugendlichen im Berufsausbildungsprozess werden wird. Die Eindrücke und Begegnungen in den stattgefundenen Beratungsprozessen waren bewegend und beeindruckend.“

Agathe Bienfait

Apl.-Prof. Dr. Agathe Bienfait ist habilitierte Soziologin, außerplanmäßige Professorin am Max-Weber-Institut für Soziologie der Universität Heidelberg und Lehrbeauftragte an der Universität Sciences Po in Nancy (Frankreich). Seit Juni 2013 ist sie wissenschaftliche Mitarbeiterin am HdBA-Campus Mannheim, seit Mitte 2014 im Team des HdBA-Projekt PraeLab.

„Es ist spannend, in unserem interdisziplinären Forschungsteam mitzuarbeiten. PraeLab ist für mich in persönlicher und wissenschaftlicher Hinsicht eine Bereicherung. Zudem schätze ich die gute Atmosphäre in unserem Team. Es macht Spaß, mit meinen kompetenten und freundlichen Kolleginnen und Kollegen zusammen an einem Strang zu ziehen.“ 

Mirka Brüggemann

Mirka Brüggemann hat 2013 ihren Master of Arts Sozialwissenschaften an der Humboldt-Universität zu Berlin absolviert. In der Mädchenwerkstatt Mannheim organisierte sie Berufsbildungsseminare für junge Frauen und Mädchen und ist als Lehrbeauftragte der Universität Kassel im Studiengang Soziale Arbeit tätig. Seit April 2017 unterstützt sie das PraeLab-Team als Fachexpertin am HdBA-Campus Mannheim.

„Die Kombination aus wissenschaftlicher Erhebung und praktischer Netzwerkarbeit stellt für mich das reizvolle des Projekts PraeLab dar. Erfahrungen aus Gesprächen mit Jugendlichen, Auszubildenden, Lehrkräften oder Beraterinnen und Beratern fließen so direkt in das Projekt mit ein. Ich freue mich, als Teil des PraeLab-Teams diese Arbeit nun mit gestalten zu können.“

Monika Rau

Monika Rau ist seit April 2017 als Fachexpertin im Projekt PraeLab am HdBA-Campus Mannheim tätig. Die Diplom Pädagogin mit dem Schwerpunkt Erwachsenenbildung ist seit 2006 Mitarbeiterin der Bundesagentur für Arbeit und verfügt über fundierte Kenntnisse im Bereich der Beratung, zum einen aufgrund ihrer Tätigkeiten in der arbeitgeberorientierten Vermittlung und der Tätigkeit als Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt, aber insbesondere aufgrund ihrer langjährigen Tätigkeit als akademische Berufsberaterin.

„Die Selbsterkundung und das Angebot der Beratung stehen für mich im Mittelpunkt des Projekts. Ich bin davon überzeugt, dass eine kundenorientierte und hochwertige Beratung den betroffenen Jugendlichen wegweisend in kritischen Situationen hilft und sie befähigt eine fundierte Entscheidung zu treffen. Ich freue mich sehr, Teil des Projektteams zu sein und PraeLab weiterzuentwickeln und zu verbreiten."

Birgit Rodler

Birgit Rodler ist Dipl.-Betriebswirtin (FH) und ausgebildete Bankkauffrau. Seit April 2011 war sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt PraeLab am Zentrum für Empirische Pädagogische Forschung der Universität Koblenz-Landau, Campus Landau beschäftigt. Nach Abschluss der EU-Förderphase wechselte sie im November 2012 als wissenschaftliche Mitarbeiterin zum HdBA-Campus Mannheim und hat dort Mitte 2014 die Team-Leitung des HdBA-eigenen Forschungsprojekt PraeLab übernommen.

„Ich habe in dieser PraeLab-Zeit sehr viele spannende Erfahrungen und Herausforderungen erlebt, sehr viele interessante Menschen innerhalb und außerhalb der HdBA- und BA-Welt kennen und schätzen gelernt, und fühle mich hier in meiner täglichen Arbeit im Büro in Mannheim und im Home-Office in der Südpfalz sehr wohl. Ich freue mich auf die weitere gemeinsame Arbeit im Team und mit den Kolleginnen und Kollegen an der HdBA.“

Angela Ulrich

Angela Ulrich hat Sozialwissenschaften an den Universitäten Gießen und Mannheim studiert und als Diplom-Sozialwissenschaftlerin abgeschlossen. Bereits während ihres Studiums arbeitete sie als studentische Mitarbeiterin an der Deutschen Universität für Verwaltungswissenschaften in Speyer. Nach dem Studium absolvierte sie zunächst das Traineeprogramm bei der Bundesagentur für Arbeit im Bezirk Sachsen und war danach in verschiedenen Funktionen in der BA tätig, zuletzt in der Regionaldirektion Baden-Württemberg. Seit Juli 2014 verstärkt sie das PraeLab-Team als wissenschaftliche Mitarbeiterin.

„Ich sehe in PraeLab ein wichtiges Projekt, das an ganz entscheidender Stelle Jugendlichen hilft, die Weichen für ihre Zukunft zu stellen. Über die Arbeit in dem netten Team und die spannenden Aufgaben freue ich mich sehr.“

Nicole Wiench

Nicole Wiench ist seit Anfang Oktober 2013 als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt PraeLab am HdBA-Campus Mannheim tätig. Bereits zuvor war sie als studentische Mitarbeiterin in das Projekt eingebunden. Im Sommer 2013 hat sie ihren Abschluss als Diplom-Pädagogin an der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt a. M. erlangt und ist derzeit als Doktorandin an der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen (RWTH) eingeschrieben, wo sie über die Prävention von Lehrabbrüchen promoviert.

„Die Mitarbeit bei PraeLab hat mir neue Perspektiven eröffnet und ist für mich eine große Bereicherung. Ich schätze es sehr, Teil dieses aufgeschlossenen Teams zu sein und freue mich auf eine gute Zusammenarbeit, viele Begegnungen sowie neue Herausforderungen.“